Herzlich Willkommen bei der CDU Prignitz.

Als Vorsitzender des CDU Kreisverbandes Prignitz begrüße ich Sie ganz herzlich auf unseren Internetseiten und wünsche Ihnen viel Spaß beim „Surfen“.
 
Neben aktuellen Informationen über unsere Arbeit wollen wir die Gelegenheit nutzen, uns bei Ihnen auch persönlich vorzustellen. Falls Sie Fragen haben, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder auch Kritik geben wollen, sind wir gerne für Sie da.
 
Viele Prignitzerinnen und Prignitzer aus allen Lebensbereichen engagieren sich ehrenamtlich in unserem Kreisverband. Ich würde mich freuen, wenn ich auch Sie in unseren Reihen begrüßen könnte. Mischen Sie sich ein, denn nur wer mitmacht kann etwas für unseren Landkreis und unser Land Brandenburg erreichen. 
 
Herzliche Grüße,
 
Ihr Gordon Hoffmann MdL
Kreisvorsitzender
 



 
15.08.2017 | Nando Strüfing

Am kommenden Wochenende geht es offiziell los!
 
Die heiße Phase des Wahlkampfes zur Bundestagswahl 2017 rückt näher. Die CDU-Kreisverbände Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Havelland sowie der Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 56, Sebastian Steineke MdB, laden herzlich ein zum offiziellen
 
Wahlkampfauftakt und Sommerfest der CDU
am Sonntag, 20. August 2017 um 11.00 Uhr
im Landhotel Berlinchen
Berlinchener Dorfplatz 3, 16909 Wittstock/Dosse OT Berlinchen
 
Zu Gast wird der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Brandenburg, Ingo Senftleben MdL, sein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Männerchor AGV "Vorwärts" Rheinsberg e.V. wird die Veranstaltung musikalisch begleiten. Herzliche Einladung!
 
 

11.08.2017 | Nando Strüfing
Kreishandwerkerschaft und Volkssolidarität im Gespräch mit dem Abgeordneten

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, waren am Mittwoch mehr als 40 Besucherinnen und Besucher aus der Prignitz in Berlin zu Gast. 
 
Die Teilnehmer, insbesondere von der Volkssolidarität Karstädt und der Kreishandwerkerschaft Prignitz, hatten in einer Gesprächsrunde mit Steineke viele Fragen an den Abgeordneten parat. „So haben wir unter anderem über die Situation von Auszubildenden bei uns in kleineren Betrieben, den Breitbandausbau in Brandenburg und über die Größe des Bundestages gesprochen. Es war eine sehr interessante Diskussion,“ freute sich Steineke über den intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern aus seinem Wahlkreis. Der Abgeordnete berichtete den Prignitzern zudem ausführlich über seinen Arbeitsalltag in Berlin und im Wahlkreis „Ich habe mich über das große Interesse der Teilnehmer sehr gefreut,“ so Steineke. 

02.08.2017 | Nando Strüfing
Steineke freut sich über positive Bescheide für Neuruppin, Kyritz, Wittenberge und Perleberg
Bereits mehrfach berichtete der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, in der Vergangenheit über die Bundesförderung für Mehrgenerationenhäuser. Nun ist das Antragsverfahren für das im Januar 2017 gestartete „Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus“ abgeschlossen. Die Bundesregierung hat alle Förderbescheide versandt. 
 
Steineke freut sich, dass alle vier Einrichtungen in seinem Wahlkreis in Neuruppin („Krümelkiste“), Kyritz, Wittenberge (Bürgerzentrum) und Perleberg („Perle-Treff“) nun die Gewissheit haben, weiterhin vom Bund gefördert zu werden: „Ich habe bereits alle vier Häuser besucht und war beeindruckt von der Arbeit dort und vom positiven Einfluss der Mehrgenerationenhäuser auf das soziale Leben in unseren Städten,“ so Steineke.
 
Er möchte sich auch in der kommenden Legislaturperiode dafür einsetzen, dass die Förderung fortgesetzt wird.  

24.07.2017 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion

Am vergangenen Mittwoch hatte der Bildungsexperte der CDU-Fraktion, Gordon Hoffmann, Akteneinsicht in die Vorbereitungsunterlagen zum Mathe-Abitur genommen. Dabei war aufgefallen, dass die Prüfer bei der Eisbecher-Aufgabe, wegen der 2600 Schüler die Prüfung wiederholen mussten, gravierende fachliche Einwände erhoben hatten. Ein weiteres Prüfprotokoll fehlte gänzlich und konnte auch nach längerem Suchen nicht nachgereicht werden. Nachdem das Bildungsministerium das Fehlen des Protokolls am Donnerstag einräumte, war es am Montag bei einer erneuten Akteneinsicht durch Hoffmann plötzlich doch in den Unterlagen. Hoffmann nannte daraufhin die Aktenführung des Ministeriums unterirdisch. „Jeder Schüler in Brandenburg muss seine Unterlagen besser beieinander haben, als es das Ministerium hinbekommt. Akten, die das letzte Mal fehlten, waren heute da, Akten, die das letzte Mal da waren, fehlten heute. Bei einem solchen Chaos musste es wohl fast zwangsläufig irgendwann zu den diesjährigen Problemen in den Abi-Prüfungen kommen.“

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.28 sec. | 48192 Besucher