News
16.06.2019, 09:54 Uhr | Nando Strüfing
Neuer Schlauch für die Feuerwehr in Seddin
Am Freitag hat der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, der Freiwilligen Feuerwehr in Seddin (Gemeinde Groß Pankow) einen neuen Druckschlauch übergeben. Den spendete er, nachdem er erfahren hat, dass Unterstützung benötigt wird. "Hier in Seddin wird der Feuerwehrsport ganz groß geschrieben. Gerne habe ich daher einen Druckschlauch für die Landesmeisterschaften in Wittenberge als Spende übergeben," so Steineke. Seit 2013 wird in Seddin Feuerwehrsport betrieben (zusätzlich zur regulären Feuerwehrtätigkeit). Die Sportdisziplin, die in Seddin betrieben wird, nennt sich „Löschangriff nass". Sieben Leute bilden dabei ein Team (Seddin hat ein Männerteam und gemeinsam mit der FFW Dannenwalde ein Frauenteam). Seddin war und ist auf Kreisebene sehr erfolgreich. Insgesamt betreiben 4 Wehren in der Prignitz Feuerwehrsport. Ramon Brandt (Ortswehrführer): „Feuerwehrsport ist eine sehr gute Werbung für die Feuerwehr, gerade für die Gewinnung junger Leute.“ Zur Zeit läuft das Training und die Vorbereitung für die Landesmeisterschaften Anfang September in Wittenberge. Hierfür wird der Druckschlauch, den Steineke gespendet hat, ebenfalls dringend benötigt.

 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 68579 Besucher